• Armand Posthumus

Zweitletzte Etappe - nochmals ein harter Brocken!

Das Cape Epic neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Heute stand mit der 6. Etappe über 75km und 2’600 Höhenmetern nochmals ein harter Brocken vor uns. Bereits kurz nach dem Start ging es in Richtung des höchsten Punktes des heutigen Tages. Gespickt mit sehr steilen Anstiegen wurden unsere Muskeln nochmals richtig gefordert. Entschädigt wurden wir durch flowige Trails in Richtung Boschendal. Anschliessend ging es in Richtung Jonkershoek. Unterwegs gab es noch eine Entscheidung zu treffen, ob wir in einem technisch anspruchsvollen Singletrail die A- oder die B-Linie wählen sollen. Wir haben mit der A-Line die richtige Entscheidung getroffen! Sie war auch für mich gut fahrbar und eindeutig schneller. Zu guter Letzt kamen wir auf einem soliden 7. Rang wieder in Stellenbosch an und hoffen nun, den 7. Gesamtrang morgen auch am Grand Finale in Val de Vie verteidigen zu können. Hoffentlich können wir morgen noch die nötigen stillen Reserven anzapfen, um THE UNTAMED AFRICAN MTB RACE würdevoll abschliessen zu können.


Heute gab es die letzte Massage, das letzte Nachtessen im grossen Zelt, ….. und nun steht uns noch die letzte Übernachtung im Zelt⛺️ bevor.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die letzten 76km