• Patrick Heinze

2 platte Reifen in Etappe 3

Die heutige Etappe führte über 101km sowie 2350hm. Nach dem Start konnten wir dem Spitzenfeld folgen und so die ersten ca.12km im Windschatten und hohem Tempo absolvieren. In der folgenden Steigung klappte das auch noch, allerdings folgte mir Armand am Schluss der Steigung nicht mehr. Erst nach einiger Wartezeit teilte mir ein anderer Fahrer mit, dass er einen Platten hatte – also wieder zurück und einen Schlauch einbauen. Leider konnten wir über die folgenden kargen Hügelzüge nicht mehr gross vom Windschatten anderer profitieren und mussten meistens die Arbeit selber verrichten. Bei Kilometer 35 kam der nächste Tiefpunkt – Armand erwischte es nochmals mit einem Platten! Behoben war er jedoch schneller als beim ersten Mal, aber die Moral war in der Folge nicht mehr so gross. Mit einer Zeit von 5:39:30 fuhren wir doch einiges an Rückstand ein. Was soll‘s – es reichte immer noch für Platz 17 sowie Rang 8 im Zwischenklassement.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die letzten 76km